Mitglied werden

Grundsätzliches

Der Modellflug ist wohl die faszinierendste Sparte im Modellbaubereich. Leider aber auch die schwerste. Anders als bei Autos, Eisenbahnen und Schiffen wird hier schon ein kleiner Fehler mit dem Verlust des Modells bestraft.
Damit beim Modellflugneuling kein Frust aufkommt, sollte man sich unbedingt fachkundigen Rat einholen und es nicht auf eigene Faust probieren. Der beste Weg ist die Mitgliedschaft in einem Modellflugverein.

Die Jahresbeiträge sind sehr moderat und man hat fachkundige Beratung an seiner Seite. Hinzu kommt, dass man mit einem Modellflugzeug nicht einfach auf einer Wiese losfliegen darf, da es für das Fliegen bestimmte Sicherheitsauflagen gibt.

Die Wahl des richtigen Modells

Der Markt ist heute voll mit Modellen, die als „anfängertauglich“ eingestuft werden. Leider ist dies bei vielen aber gar nicht der Fall. Die angebotenen kleinen „Flugspiele“ mit Fernsteuerungen sorgen zwar kurzfristig für Spaß, dienen aber nicht dazu, dem interessierten Modellpiloten das Fliegen zu vermitteln.

Ein schönes preisgünstiges Anfängermodell ist bspw. der „Easystar“ aus dem Hause Multiplex. Dieser Elektrosegler ist schon für knapp 200,- EUR komplett mit erforderlichem Zubehör zu haben und man kann mit ihm wunderbar den Einstieg in das Hobby „Modellflug“ schaffen.

Trotzdem sollten auch  bei einem solchem Modell erfahrene Kollegen für den Start zur Seite stehen. Ist der Einstieg geschafft, stehen einem alle Möglichkeiten offen. Ob Motor-, Segel- oder Hubschrauberflug – jeder kann dann seinen Interessen nachgehen.

Für weiterreichende Informationen nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf oder besuchen Sie uns auf dem Modellflugplatz “Scharzfeld”. Bei schönem und nicht zu windigem Wetter ist dort immer etwas los und man ist Ihnen auch gerne mit Rat und Tat behilflich.

Wir freuen uns auf Sie.

Bei uns besteht auch die Möglichkeit einer Probemitgliedschaft.

Hier gibt es mehr Informationen zum Beitritt, Jahresbeitrag usw.